Vereinsgeschichte

In der Vorbereitungs- und Planungsphase der Arbeiten für die Bundesgartenschau in der Rheinaue zwischen Bonn und Bad Godesberg war schon damals klar und schnell zu erkennen, dass sich dieses Gewässer hervorragend für Modellschiffe eignet.

1975 begannen deshalb die Vorgespräche und im gleichen Jahr noch wurde der Schiffmodellclub Bonn e.V. (SMC) gegründet. Das Dehnungs-S in dem Begriff “Schiff(s)modellclub” wurde übrigens bewusst weggelassen, da beide Schreibweisen korrekt sind. Das Interesse war so groß, dass die Mitgliederzahl ständig anwuchs und aufgrund der vielen Aktivitäten während der Bundesgartenschau 1979 ihren Höchststand erreichte.

Durch vermehrte andere Freizeitangebote, berufliche und schulische Inanspruchnahme, vor allem der Jugendlichen, verringerte sich die Mitgliederzahl auf derzeit knapp unter 100. Dies ist, wenn man den Bundesdurchschnitt nimmt, immer noch eine beachtliche Zahl, mit der der SMC-Bonn mit an der Spitze in der Bundesrepublik liegt. Ob diese Zahl jedoch auch in Zukunft gehalten oder vielleicht noch einmal gesteigert werden kann, ist nur sehr schwer abzuschätzen. Zurzeit ist es sehr schwer, Jugendliche für unser Hobby zu gewinnen und dauerhaft zu begeistern.

Im Zentrum der Aktivitäten des SMC-Bonn liegt zunächst natürlich der aktive Modellbau funkferngesteuerter Schiffe, die durch Elektromotoren, Dampfmaschinen oder Wind (Segler) angetrieben werden. Verbrennungsmotoren kommen nur sehr selten zum Einsatz, da sie nach Meinung vieler nicht in das heutige Umweltdenken passen. Was aber nur bedingt zutrifft.

Bei den vorgenannten Antriebsarten dominieren eindeutig die Elektromotoren, die von wartungsfreien Blei- oder Nickel-Cadmium-Akkus gespeist werden.
Der jeweilige Modelltyp spielt dabei nur eine untergeordnete Rolle. Man findet nahezu alles, was einmal auf irgendwelchen Gewässern schwamm oder noch schwimmt. Dies wird wohl auch in Zukunft so bleiben, denn es ist die am leichtesten zu beherrschende und zu überschauende Antriebsart, gerade auch für den Anfänger.

In den letzten Jahren hat erfreulicherweise das Modellsegeln immer mehr Anhänger gefunden. Dennoch ist uns die Zahl immer noch zu klein. Gerade das Modellsegeln ist hervorragend geeignet, einen Gegenpol zum alltäglichen Stress zu bieten. Die Segelmodellschiffe können für den Freizeiteinsatz auch kosten- und zeitgünstig erbaut werden.

Bei den Dampfmodellen sind die Tüftler gefordert und angesprochen. Obwohl die Dampfmaschinen im Modellbau nur noch eine weitläufige Ähnlichkeit mit den Spielgeräten vergangener Jahre haben, so geht doch eine gleiche Faszination von diesen dampfenden und zischenden Konstruktionen aus Messing und Stahl aus.

All das lässt klar erkennen, dass der Schiffmodellbau sicherlich ein sinnvolles Hobby ist, das spielerisch auf dem vielseitigen Gebiet der Werkstoffbearbeitung und der Elektronik tiefere Kenntnisse vermitteln kann. Darüber hinaus erhält man einen umfangreichen Einblick in und ebenso gut fundierte Kenntnisse über das schiffstechnische und auch maritime Umfeld.

Der Schiffmodellclub Bonn fördert dies durch Fahrten und Besichtigungen. Daneben werden auf den regelmäßigen monatlichen Clubabenden mit Filmen, Dia- oder Fachvorträgen und dem Erfahrungsaustausch untereinander noch weitere Einblicke vermittelt. Neue Mitglieder werden auf Wunsch gezielt persönlich beraten und fachlich unterstützt.

Besonders die Jugendarbeit ist ein großes Anliegen unseres Clubs. Zurzeit werden aktive Bastelstunden im Hobbykeller eines Mitglieds unter fachkundiger Leitung nach vorheriger Absprache angeboten.

Aber auch der gesellschaftliche Rahmen wird nicht vernachlässigt. Da ist zum Beispiel das jährliche Gründungsfest, bei dem neben den Siegerehrungen der clubinternen Motor- und Segelmeister und Gewinner sonstiger Wettbewerbe durch politische und maritime Prominenz Jung und Alt gemeinsam einen vergnüglichen Abend erleben.

Zu erwähnen wären auch noch die jährlichen Informationsfahrten zu den unterschiedlichsten Zielen im In- und Ausland.

Neben einer bunten Palette an Veranstaltungen auf dem Schiffchen-See in der Bonner Rheinaue werden vom SMC-Bonn auch Veranstaltungen der Stadt Bonn oder der  Nachbarkommunen sowie Ausstellungen, Messen usw. mitgestaltet, wobei auch Wert auf soziales Engagement gelegt wird.

Inzwischen besteht der Club über 44 Jahre (2019) und ist nach wie vor bestrebt, seinen Mitgliedern, aber auch den vielen Gästen und Zuschauern, attraktive Freizeitgestaltung zu bieten.

Wer sich näher über den Schiffmodellclub Bonn informieren möchte, kann sich an die unter Kontakte aufgeführten Adressen wenden.

 

Menü schließen